Kathakali Tanz und chinesische Fischernetze in Kochi, Indien ...:::Weltreise Vlog 102:::...


Indien von einer ganz anderen Seite. In Kochi, Kerala gefiel es uns gleich besser! Es war idyllischer und die Menschen waren freundlicher. Fast so wie in Sri Lanka. Auch die Landschaft ähnelte der wundervollen Insel. Hier konnten wir endlich entspannen.
Wir kamen also an in unserer Unterkunft. Es war ein Homestay bei einer netten indischen Familie. Nach der Begegnung mit Ankit, das zweite wirklich wunderbare Zusammentreffen mit indischen Menschen. Die Familie war wirklich herzlich und zuvorkommend. Auch wenn die Kommunikation uns nicht immer leicht viel. Auf jeden Fall auch eine tolle und total günstige Unterkunft, mit einer schönen Aussicht vom Balkon auf die Palmen.
Aber wir hatten großen Hunger, denn wir hatten heute noch keinen Bissen zu uns genommen. So gingen wir ohne Umwege raus, um den Ort zu erkunden und etwas leckeres zu finden. Der Ort war wunderschön, abgesehen von dem Müll. Aber auch der hielt sich hier in Grenzen, denn dies war auch gleichzeitig ein etwas touristischerer Ort. Leider streikten die meisten hier heute. Warum wußten wir nicht. Wir fanden nichts essbares. An einem überfülltem Strand-Restaurant gingen wir vorbei, denn dort gab es keinen einzigen Platz.
Dafür bekamen wir dann interessante und auch bekannte Sehenswürdigkeiten dieses Ort zu sehen, wie die chinesischen Fischernetze. In einem Wasserloch badeten Wasserbüffel, die komplett eingetaucht waren und nur deren kauende Köpfe rausragnet. Das war mal sowas von amüsant! Und ja auch ein Ufer das komplett aus Muscheln bestand und raschelte, wenn das Wasser ans Ufer trat. Wunderschön. Viele tolle Dinge sahen wir hier und uns hat Indien angefangen besser zu gefallen. Katja kaufte sich noch eine Kokosnuss und dann gingen wir letzendlich doch zum überfüllten Restaurant. Glücklicherweise fiel uns dann doch noch ein Platz ab. Wir bestellten uns Vegetarischen Reis und was zu trinken und gingen danach zurück.
Katja war nun auf der Suche nach der Kathakali Show. Ein traditioneller südindischer Tanz mit Kostümen und Maske. Wir fanden es und sie holte sich eine Eintrittskarte für den heutigen Abend. Ja dann ging sie auch hin, während ich an den Videos weiterarbeitete und auf den Anruf von Ankit wartete, unser indischer Freund, denn wir heute kennengelernt hatten. Wir waren zum Essen verarbredet.
Katja genoss also die Aufführung. Es war natürlich etwas ganz anderes als man das von unseren Aufführungen kennt und man sollte ihre Mimik und Gestik deuten können, was Katja natürlich schwer viel, weil es erstens sehr viel war und zweitens teilweise kulturell anders. Aber an sich hat es ihr gefallen und sie kam zum Homestay zurück, wo Ankit und ich auf sie bereits warteten. Leider gingen zum dritten Mal Katjas Flip Flops kaputt und wir mussten das Essen verschieben und gingen auf Flip Flop-Suche. Nun hatte sie welche aus Indien! Danach zeigte Ankit uns ein einheimisches Restaurant, das günstig und lecker war. Ja und er zeigte uns wie echte Inder essen, mit Händen! Besteck gab es nicht, wir waren sozusgagen gezwungen das gleiche zu tun wie er. Aber es war sehr gut, hat Spaß gemacht und lecker geschmackt! Vielen Dank an dieser Stelle an den guten Ankit! Vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen