Indien Reisen - Von Alappuzha nach Munnar ...:::Weltreise Vlog 106:::...


Unsere Indien Reise ging heute nach Munnar, genauer gesagt nach Thokkupara. Wieder hatten wir uns eine Busfahrt gebucht, mit der wir Südindiens Kerala bereisten. Unsere Gastgeber, einer der freundlichsten Inder, die wir kennengelernt hatten, half uns dabei und zögerte nicht einmal uns Touristen soagr geldtechnisch unter die Arme zu greifen!

Unsere Sachen waren Morgens schnell gepackt und unser Kaffee auch ausgetrunken. Auch unser Tuk Tuk war pünktlich da, um uns zum Bussammelplatz zu bringen. Die Tuk Tuk Fahrt hat unser Gastgeber uns ausgegeben! Sowie den Kaffee am Busbahnhof. Er bestand darauf! Da sich der Bus verspätete, genossen wir die letzten Minuten mit unserem neugewonnem Freund aus Indien. Aber auch dies hatte ein Ende, als die Busfahrt in Richtung Munnar begonnen hatte. Hier sahen wir endlich wieder einige Touristen, überwiegend Backpacker wie wir es waren. Wir fuhren also los und ließen uns von der neuen indischen Landschaft überraschen.
In das südindische Gebirge ging es nähmlich, dort wo es kilometerweite Teeplantagen gibt. Dafür ist Munnar bekannt. Kalt wird es sein, sagte man uns. Als wir dann da waren uns ausstiegen, liefen uns aber die ersten Schweistropfen den Rücken runter. Hier war es wieder super heiß, sogar heißer als in Alappuzha. Wir gönnten uns erstmal ein Kaffee an der nächsten Bude, neben der wir ausgestiegen waren. Wir hatten nämlich etwas Zeit, da uns unser neuer Gastgeber persönlich abholen wollte. Und dann kam er auch. Ein sehr gesprächiger und freundlicher Inder! Sehr selbstbewußt, aber auch leicht aufdringlich. Naja alles in allem doch ein toller Typ. er brachte uns in seine Villa, in die Planters Villa in Thokkupara. Ein tolles Objekt. Sehr sauber, sehr gepflegt und wunderschön. 5 Nächte wollten wir uns von den Kulturschock Indiens hier erholen.
Nach dem ganzen Papierkram und Geldtransfern, gigen wir in unser Zimmer und begutachteten es. Danach tätigten wir den ersten Spaziergang, um die Gegend etwas kennenzulernen und entdeckten sofort viele interessante Dinge. Die meisten waren aus der Natur, die uns zur Begeisterung führten, aber auch die Menschen und deren Bauten waren wirklich wieder einmal hochinteressant. Der Hunger trieb uns dann in ein kleines Restaurant, wo ein 13-jähriger indischer Junge arbeitete wie ein großer! Wir wurden schnell Freunde mit ihm und seiner ganzen dort arbeitenden Familie. Satt gingen wir zurück und genossen den Rest des Tages in der Plantes Villa!
Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen