Hampi, Indien - Ein Juwel aus Ruinen ...:::WELTREISE VLOG 114:::...


Hampi, Indien. Wirklich ein Juwel voller Ruinen. Sie waren überall zu sehen.  Wir wollten die bekanntesten und schönsten unter ihnen besichtigen. Im Vijaya Vittala Temple wurden wir fündig. Doch wir sahen heute jede Menge mehr vom Leben in Hampi. Ein langer und spannender Tag, voller einzigartiger Momente Indiens stand uns bevor.

Wir hat ein Hotelzimmer im Clarks Inn und dort fühlten wir uns nach einer langen, anstrendenden Reise wirklich gut aufgehoben. Ein superschönes Hotel mit echt dem besten Essen unserer Reise bis jetzt. Ein Buffet mit indischen, vegetarischen Köstlichkeiten fanden wir am Morgen vor und konnten uns kaum bewegen nach dem essen. Aber wir mussten und wollten raus, denn der Tuk Tuk Fahrer, mit dem wir uns verabredet hatten, wartete bereits auf uns. Er wollte uns interessante Plätze und Ruinen in Hampi zeigen. Klar wollte er auch Geld verdienen. Wir mussten uns für den Vijaya Vittala Temple ein Ticket holen im Museum, unserem Hotel gegenüber. Ob das so korrekt war wissen wir nicht, aber wir hatten wenig Zeit für Hampi eingeplant und wollten diese gut füllen.
Und so starteten wir in dem Rikscha in Richtung Vijaya Vittala Temple. Dort wartete der Fahrer auf uns während wir in heißer Wüstensonne bei 40 Grad, hoch liefen zum Tempel. Auf dem Weg allerdings waren jede Menge anderer schöner Ruinen, die es zu besichtigen lohnte. Der Gejjala Mandapa, der Kudure Gombe Mantapa, sowie die Überreste vom Pushkarini. Dann zum Schluss kamen wir an den Ruinen des Vijaya Vittala Temples an und waren begeistert. Man wird begrüßt vom Stone chariot und geht durch mehrere Anlagen um die große in der Mitte herum. Absolut sehenswert, waren auch die Menschen hier. In wunderschönen bunten Saris liefen sie in großen Gruppen umher und wollten alle einen kennenlernen und Fotos zusammen machen. Die Inder mochten uns sehr gerne, auch wenn man sich erstmal daran gewöhnen muss, wie aufdringlich sie sein können. Dies ist aber ihre Art und sie scheuen vor einem nicht zurück. Wenn man sich damit anfreunden kann, wird man es lieben. Besonders Katja war begehrt bei den indischen Männern und so mussten wir viel Zeit und Geduld investieren, bis wir den Tempel verlassen konnten und wir mehr von Hampi erleben konnten.

Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)
Arkadij - Neudenken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen