Whale Watching und Jetski in Mirissa, Sri Lanka ...:::Weltreise Vlog 84:::...


Blauwale und Delfine sehen in freier Wildbahn, davon träumten auch meine Schwester, ihr Mann Engel, Katjas Freund und der kleine Maxim. Ich hatte das Vergnügen ja bereits und blieb deshalb heute in Mirissa Beach, um etwas an den Videos zu arbeiten. Katja fuhr aber mit den anderen los, da sie diese tollen Tiere zusammen mit ihrem Freund genießen wollte.
Früh ging es los, etwa kurz vor 6 am Morgen. Schlaf hatten wir wenig, denn bis in den Morgen hinein wurde am Strand heftig gefeiert und Feuerwerkskörper gesprengt. Dazu war mein Fenster beschädigt und es war unmöglich es zu schließen. Oben drauf war hinter mir die total laute Straße, wo gehupt wird ohne Pausen, wie man das ja so kennt aus Sri Lanka. Duschen und spülen war heute dann auch so gut wie unmöglich, denn das Wasser blieb teilweise ganz aus. Kakerlaken kletterten in allen Ecken die Wände hoch. Dieses Hotel entpupte sich als reinste Katastrophe. Gut, dass der Strand so wunderschön ist, dass er dieses ausgleichen konnte.
Engel stand also früh vor meiner Tür, um meine Kamera abzuholen und wir verabschiedeten uns für einige Stunden. Mit einem Tuk Tuk fuhren sie zusammen zu "Mirissa Fisheries Harbor", wo ein großes Boot voller Touristen auf sie wartete, mit dem es dann ins Meer ging. beim letzten Mal, hatten wir totales Unwetter, sahen aber viele Tiere. Diesmal schien die Sonne in vollen Zügen. Was für ein Glück. Nach einem Frühstück und einer langen Fahrt, tauchten dann die wundervollen, gigantischen Tiere auf und präsentierten sich. Ein herrliches Naturspektakel, der größten Säugetiere unseres Planetens. Bis zu 33 Meter lang können die Weibchen werden. Faszination pur. Leider blieben diesmal die Delfine aus, von denen wir letztes Mal gefühlte Millionen zu Gesicht bekamen.
Zufuß ging es dann zurück zum Beach, wo ich mich mit den Leutchen wieder getroffen hatte. Katja und Engel wollten sich unbedingt noch eine Runde Jetski gönnen, denn mit 15,71€, ist das total günstig und vielleicht nie wieder machbar. Also kletterte ich auf den Felsen und machte Aufnahmen von ihnen, wie sie sich austobten. Kurz vor Schluss ging Katja, die ihren Freund hinten mit drauf hatte, der Sprit aus und sie blieben irgendwo mitten im Meer stehen. Schnell düsten die Einheimischen hin und ihnen den Tank aufzufüllen.
Abends wollten wir noch einmal schön feiern, denn am nächsten Tag würde die Familie Engel uns verlassen. Das taten wir auch und genossen ein gigantisches Festmahl und ein paar gute Drinks. Prost!
Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)
Arkadij - Das Meer
Arkadij - Ich vermisse dein Smile
Arkadij - NoGo

Kommentare:

  1. Wunderbares Foto. Zusammen mit den feurigen Vulkanen rate ich Ihnen zu besuchen arktis expedition. Die Naturlandschaft hat schon immer Touristen angezogen. Und ich wollte auch mein ganzes Leben den Norden besuchen. Das sind die ungewöhnlichsten Orte auf dem Planeten und ich habe schon viele Länder besucht. Also jetzt muss ich die interessantesten und ungewöhnlichsten Reisen wählen.

    AntwortenLöschen