Vorsicht im Angurukaramulla Temple in Negombo ...:::Weltreise Vlog 59:::...


Der Tag starte mit einer riesigen Papaya, die wir uns mit Katja teilten, bevor wir dann zum Zug gingen, um in die City von Negombo zu kommen. Einige Tempel standen auf dem Plan, sowie ein Fischmarkt und vieles mehr. Wir besorgten uns nun Tickets für 0,10 € am Kattuwa Bahnhof und fuhren los. Im Zug wurden wir wieder angeschaut, als kämen wir von einem anderen Planeten. Wir fanden das komisch, denn man sah hier schon hin und wieder Touristen. Das dürfte eigentlich nichts neues für die Menschen hier sein.

Angekommen in Negombo, gingen wir durch die krachende Stadt in Richtugn des Angurukaramulla Temples. Auf dem Weg begegneten uns wieder viele Feuerstellen und solangsam stellten wir fest dass es Müll und Gartenabfall ist, was die Menschen hier täglich verbrennen. Ob Plastik oder Laub, alles schön zu einem Haufen gekohren uns angezündet. Fast überall roch es so, auch während der Zugfahrt.
Nun waren wir zu Fuß an den Toren des Temples angekommen. Von außen schon sehr hübsch und bunt. Sofort wurden wir begrüßt uns zu einem freien Eintritt in das Tempelinnere eingeladen. Ich bekam noch einen Umhang und der Mann erzählte uns alles über den Tempel und das auch noch auf deutsch. Es war wirklich wunderschön und total bunt. Auch war es unser erster Tempel, den wir sahen und das faszinierte uns natürlich umso mehr. Überall wunderschöne buddhistische Statuen, Opfergaben und bunte Farben. Das komplette Innere war bemalt in Naturfarben. Eine Augenweide. Beim Fotografieren musste man aufpassen, sich nicht mit dem Rücken zu Buddha zu drehen.
Als wir dann raus begleitet wurden, verlangte er dann aber plötzlich eine Spende. Ein großes Buch mit Einträgen von Leuten und deren Spendenangaben holte er auch noch hervor. Wir fühlten uns fast schon gezwungen und ja das wurden wir auch sozusagen. Wir gaben ihm dann 1000 Rupee. Dafür bedankte er sich nicht, sondern sagte "Get out here"! Wirklich nicht nett, wenn man jemandem was spendet und dann auch noch raus geworfen wird. Also vorsicht, wenn ihr dort seid, das könnte euch vielleicht auch erwarten.
Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen