Bentota Beach und Schildkrötenaufzucht, Sri Lanka ...:::Weltreise Vlog 80:::...


Meeresschildkröten werden hier in vielen Teilen Sri Lankas besonders geschützt, denn viele Arten sind sehr gefährdet und vom Aussterben bedroht. Auch hier in Bentota gibt es eine Auszuchtstation, die wir heute unbedingt besuchen wollten.

Aber erst einmal gab es ein besonderes Frühstück. Wir hatten uns gestern einen Sauersack (Guanabana) gekauft und heute probierten wir ihn direkt zum Tagesbeginn. Der Sauersack wird auch als "Frucht des Lebens" bezeichnet und soll sehr gesund sein. Eine riesige Stachelige Frucht, die meine Schwester dann in Einzelteile zerlegte. Wir fanden sie sehr lecker, auch wenn sie vielleicht etwas reifer hätte sein können.
Anschließend gingen wir zum "Bentota Beach", und ließen uns von der Sonne und den Wellen ordentlich einheizen. Man konnte hier sogar etwas schwimmen, denn die Wellen kamen nicht ganz bis zum Ufer. Aber wir ließen uns das mal wieder nicht entgehen und schwommen direkt zu den Wellen, wo wir so richtig durch geschlaudert wurden.
Danach gingen wir ein bißchen was essen und fuhren Tuk Tuks zu dem "Kosgoda Sea Turtle Conservation Project", einer Schildkrötenaufzuchtstation. Einer der heutigen Tuk Tuk Fahrer konnte fast perfekt Russisch sprechen und dann ein weiterer, der uns bei der Führung begleitete, fast perfekt Deutsch. Die haben es echt drauf die Menschen da! Wir konnten uns dort Schildkröten ansehen von jung bis alt. In jedem dort stehenden großen Becken waren unterschiedliche Arten oder Altersgruppen. Und fast alle konnte man in die Hand nehmen oder aus dem Wasser heben. Einige waren nähmlich sehr schwer. Wirklich niedliche Geschöpfe und eine tolle Führung bekamen wir dort zu erleben. Zum Schluss zeigte man uns noch eine große, alte, weiße Albino-Schildkröte, die wirklich Rarität ist und in der freien Wildbahn womöglich nicht überleben könnte. Auch Palmenschnaps wurde dort, parallel von einem Einheimischen, kletternd auf den Kronen der Palmen, gezapft. Über Seile balancierte er von Palme zu Palme, wirklich krass! Gleichzeitig stellte sie dort auch Schmuck her und verdienten so etwas nebenbei zu dem Eintrittspreis.
Cool war auch die Rückfahrt zum Strand, denn der Sohn von meiner Schwester, unser jüngster der Truppe, durfte dann selber das Tuk Tuk fahren. Ein tolles Erlebnis für ihn, aber auch für uns. Nach dem wir dann noch den Sonnenuntergang am Strand betrachtet hatten, zogen wir uns um und gingen in ein feines Restaurant, wo wir sehr gut gegessen hatten, auch wenn es für Sri Lanka Verhältnisse etwas teurer war. Doch trotzdem noch immer nicht zu vergleichen mit unseren deutschen Preisen. Wirklich ein Hammer-Tag und empfehlenswerte Erlebnisse!

Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen! (Official Musicvideo)
Arkadij - Ich bin frei
Arkadij - Reise um die Welt
Arkadij - Alles richtig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen