Schnorcheln auf den Malediven ...:::Weltreise Vlog 36:::...


Eine riesige Vielfalt atemberaubender und wundervoller Lebewesen, eröffnete sich uns an diesem heutigem Tag! Allein die tollen Einsiedlerkrebse am Strand faszinierten uns täglich aufs neue. Und dann tauchten wir ab und sahen uns die Unterwasserwelt der Malediven an. Unglaublich wie klar und durchsichtig alles ist und wieviele verschiedenen Fische uns begegneten, kann man gar nicht beschreiben. Als Krönung schockierte uns auch noch ein Hai der direkt an uns vorbei zog!
Der Tag begann sehr schön, denn die Morgenstimmung hier war einfach total herrlich. Angenehme Temperaturen in der Früh luden zu einem Frühstück ein. Natürlich war dieses auch inbegriffen in unserem Aufenthalt hier. Wir waren gespannt was es hier geben würde. Leider gab es jeweils ein Ei, 2 Würstchen und 2 Scheiben Toast. So hatten wir uns ein Maledivisches Frühstück nun gar nicht vorgestellt. Besonders ich war gar nicht begeistert, denn all diese Dinge esse ich nur sehr ungern. Wenigstens hat der Kaffee gut geschmeckt! Die Butter war übrigens aus Oldenburg, Deutschland importiert worden!
Dann gingen wir los zum Rasdhoo Harbor, um zu schauen wie wir denn wieder zurück von der Insel kommen nach diesen 11 Nächten. Dort entdeckten wir aber mehr die Tierwelt, Fische im Wasser und große, dunkle Krabben an den Felswänden in einer großen Anzahl. Einer hatte sogar ein Fisch gefangen und lief damit vor uns weg, was für ein toller Moment.
Wir umkreisten die Insel Rasdhoo noch einmal, was nicht lange dauert und landeten dann am Bikini Beach, an dem wir unsere Schnorchelausrüstung zum Einsatz brachten. Und das war der totale Hammer! Soviele bunte Fische, wir schwommen bis hin zu dem Riff! Unglaublich faszinierend, man wollte gar nicht aufhören. Und wie schon erwähnt tauchte plötzlich auch noch ein Hai neben uns auf! Wir waren erschrocken und haben leider keine Aufnahme von ihm machen können, aber den Moment werden wir nie vergessen. Auch als Katja fast am Ufer war und ich noch im Wasser war, tauchte neben mir ein etwas größerer Hai auf, fast schon meine Körpergröße (zumindest wirkte es so im Wasser). Ich war schockiert und zum Glück verschwand der Hai auch gleich wieder, denn ich wußte nicht wie man sich in dem Moment verhalten sollte. Später ließen wir uns versichern, dass im Grunde diese Haie dort ungefährlich seien. Nachdem wir dann mal wieder mit den Eisiedlerkrebsen etwas Spaß hatten, gingen wir dann glücklich und voller Erlebnisse zurück zur "Banana Residence".
Schaut euch unser Video dazu an, gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar dazu, wenn euch das gefallen hat! Auch über jede Spende freuen wir uns, denn dann können wir euch zu noch mehr Reisen mit nehmen. Vielen Dank!

Songs & Musikvideos:

 

Arkadij - Auf Wiedersehen!
Arkadij - ICH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen